...Gedichte...                                             

                                                                                                                                                                         

... Regentag

... Schwarze Tage

... Kalter Spiegel

... Gottestrank    

... Hin und her        

... Eiskalt                    

... Technischer Verdummungsvorgang

... Eiterbeulen     

... Recordia     

... Ich hinter mir

... Lyrik

... Stummer Protest

... Ihr Leben

... Trauriges Schauspiel

... Für dich (und du weisst, wer du bist)

... Welch Einsicht...   

... Liebe  

... Geistige Ejakulation

... Erlebnis

... Kalliope          

... Der schwarze Saft     

... Der Abtrünnige

... Verletzende, falsche Schönheit

... Die neue Zeit           

 

Wenn ich mir heute die älteren Gedichte so durchlese, erscheint es mir krass, wie sehr man sich in so kurzer Zeit verändern kann, sich selbst und auch seine Anschauung gegenüber gewissen Dingen. Ja, es gab die Zeit, in der ich in Selbstmitleid schwelgte, und tatsächlich in der Melancholie die Erfüllung sah. Um so dankbarer bin ich für den Durchblick, den ich heute genieße.

"Sind das überhaupt Gedichte? Wohl mehr nur Gedanken, die erst gelesen einen Sinn erhalten" 09.01.05*

 

                                            

                                               [Home]